Garten

Paprikasorten für den Balkon

Grundsätzlich unterscheidet sich der Anbau von Paprika auf einem erwärmten Balkon nicht vom Anbau in einem Raum auf der Fensterbank. Wenn der Balkon geöffnet ist, ist es, als würde man sie in einem Garten im Garten anbauen. Geh einfach nirgendwohin.

Ein wesentlicher Vorteil des Aufbaus von Paprika auf dem Balkon ist die größere Fläche im Vergleich zur Fensterbank. So können Sie auf dem Balkon als hohe Büsche wachsen, und Paprikasorten mit deutlich größeren Früchten. Einschließlich süßer Sorten.

Wenn der Balkon nicht erwärmt wird, wachsen die Paprikaschoten nicht darauf, sondern werden im Mai aus dem Raum gebracht.

Achtung! Heiße und Gemüsepaprika können nicht zusammen angebaut werden.

Bei Kreuzbestäubung bekommen Gemüsepaprika einen bitteren Geschmack. Liebhaber von Paprika müssen sich daher entscheiden, welche Sorten angebaut werden.

Von den scharfen Paprikas können Sie neben verschiedenen dekorativen Sorten auch solche auf dem Balkon anbauen, die als Gartengerichte definiert werden. Sie sind nicht so schön wie dekorative, aber ihre Erträge sind oft höher. Gartenpfeffersträucher sind oft größer und höher als dekorative, daher benötigen sie einen größeren Topf. Wenn die dekorativen eineinhalb Liter ausreichen, brauchen die größeren Sorten etwa zwölf. Es wird ungefähr so ​​aussehen.

Paprika kann nur im Sommer auf dem Balkon angebaut werden, in diesem Fall kann sie jedoch als einjährige Pflanze betrachtet werden.

Peperoni für den Balkon

Ungarisches Gelb