Garten

Möhrensorten mit stumpfem Ende

Der Anbau auf den Feldern und Hinterhofkarotten kann unterschiedlich sein: orange, gelb oder sogar violett. Neben der Farbe unterscheidet sich dieses Gemüse in der Form. Meistens gibt es Wurzeln mit konischer oder zylindrischer Form, manchmal jedoch auch eine runde Karotte. Ein weiteres Merkmal ist die Spitze des Fötus. Es kann stumpf oder spitz sein.

In diesem Artikel werden die Möhrensorten mit einer stumpfen Spitze untersucht und ihre wichtigsten Vorteile und Merkmale beschrieben.

Wie man Karotten anbaut

Damit eine Karotte rechtzeitig reifen kann, muss sie richtig gepflanzt und ordnungsgemäß gewartet werden:

  1. Land unter der Möhre wird im Herbst vorbereitet. Die Stelle muss mindestens 30 cm tief gegraben oder gepflügt werden, andernfalls sind die Wurzeln kurz und krumm, da das Gemüse lockere Erde liebt. Die Karotte wird nicht durch harte, zerknitterte Erde keimen, sie wird krumm und hässlich.
  2. Im Herbst können Sie das Land befruchten. Es ist besser, keine Mineraldünger zu verwenden - dieses Gemüse mag sie nicht. Geeignetere Stickstoff-, Phosphor-, Kompostdünger.
  3. Karotten werden entweder im Spätherbst oder in der Mitte des Frühlings ausgesät, wenn sich eine konstante positive Temperatur einstellt.
  4. Es ist besser, die Samen vor dem Einpflanzen in Wasser oder in einen Wachstumsbeschleuniger einzutauchen - die Pflanzen wachsen schneller und harmonischer.
  5. Wenn sich auf jeder Pflanze zwei echte Blätter befinden, muss die Möhre verdünnt werden. Wurzelfrüchte mögen keine Verdickung, zwischen ihnen sollten mindestens 5 cm liegen.
  6. Nach 1-1,5 Monaten nach der Aussaat beginnt sich ein Wurzelgut zu bilden. Zu diesem Zeitpunkt müssen die Pflanzen vor allem regelmäßig gegossen und den Boden gelockert werden.
  7. Die Ernte hängt von der gewählten Sorte und der Reifezeit ab - am 80-130. Tag nach der Aussaat in den Boden.
Tipp! Karotten sollten kühl und trocken gelagert werden (z. B. im Keller). Erfahrene Gärtner sollten die Wurzeln in Holzkisten mit Sand stapeln.

Wie entscheidet man sich für eine Note?

Die am besten geeignete Sorte ist diejenige, die an die klimatischen Besonderheiten der Region angepasst ist.. In Sibirien müssen Sie also Möhren pflanzen, die bei niedrigen Temperaturen beständig sind und eine kurze Wachstumsperiode haben - von 80 bis 105 Tagen.

Praktisch alle Möhrensorten sind für Zentralrussland geeignet, da diese Kultur entweder hinsichtlich der Lufttemperatur oder der Bodenzusammensetzung unprätentiös ist.

Bei der Auswahl verschiedener Möhren müssen Sie den Zeitpunkt der Reifung berücksichtigen. Das frühe Gemüse reift nicht nur schneller, sondern bietet auch eine Reihe von Funktionen:

  1. Weniger ausgeprägter Geschmack und Aroma.
  2. Schlechte "Haltequalität".
  3. Der Hauptzweck - frischer Verzehr, Zubereitung verschiedener Gerichte.

Für die Lagerung, Konservierung und Verarbeitung im Winter ist es besser, eine Zwischensaison oder eine späte Sorte zu wählen. Diese Möhre kann sich bis zur nächsten Gartensaison hinlegen, wobei die meisten positiven Eigenschaften und Nährstoffe erhalten bleiben.

Achtung! Bei der Auswahl zwischen Hybriden- und Möhrensorten muss berücksichtigt werden, dass Experten die beste "Haltbarkeit" und einen ausgeprägteren Geschmack bei den heimischen Sorten feststellen. Ausländische Hybride können sich jedoch gegen äußere Einflüsse behaupten.

"Nandrin"